Wahre Entspannung kannst du tief in dir selbst finden.

Autogenes Training

Das Autogene Training wurde aus den Erfahrungen der Hypnose entwickelt. Seine Ursprünge liegen am Ende des 19. Jahrhunderts und sind mit den Varianten, in denen es heute vorliegt fast identisch. Angestrebt wird beim Autogenen Training ein Zustand tiefer Entspannung, der Alphazustand, den wir z.B. auch kurz vor dem Einschlafen erleben. Dies ist ein Zustand konzentrierter Entspannung, in dem der Verstand zur Ruhe kommen kann.

Das Autogene Training ist ein übendes Verfahren und wir üben mit festgelegten Formeln. Wir lenken unsere Wahrnehmung auf den eigenen Körper und lernen durch die vorgegebenen Formeln bestimmte Körperregionen nacheinander bewusst zu entspannen. Im Entspannten Zustand sind wir dann in der Regel auch empfänglicher für Suggestionen. D.h. wir können lernen unser Denken, Fühlen und Handeln in diesem hypnoseähnlichen Zustand selbst zu beeinflussen.

Das Autogene Training kann eine sehr ausgleichende Wirkung haben, bei:

  • Stress
  • Unruhe
  • Konzentrationsstörungen
  • Schlafstörungen
  • Nervosität
  • Angstzuständen
  • Und vielem mehr

Es soll jedem möglich sein, das Autogene Training zu erlernen. Vielleicht kann ich dich dabei unterstützen.

Fantasiereise

Fantasie oder Traumreisen sind Hörerlebnisse, bei denen du in einem tiefen Entspannungszustand als Hauptfigur in eine kurze Geschichte eintauchen kannst. Um in den Entspannungszustand zu gelangen werden hier oft Elemente aus dem Autogenen Training verwendet. Diese gelenkten Tagträume dauern, ca. 15-20 Minuten und du kannst sie ohne weitere Vorkenntnisse genießen.

Fantasiereisen können eine optimale Entspannungsmethode sein und sollen sich besonders gut zur Unterstützung der Behandlung von:

  • Erschöpfungszuständen
  • Burnout
  • Angstzuständen
  • zum allgemeinen Stressabbau
  • und für die Selbstfindung

eignen.

Du kannst durch eine Fantasiereise deine eigenen Kraftreserven und Fähigkeiten mobilisieren. Die inneren Vorstellungsbilder können dir zu mehr Wohlbefinden, Ausgeglichenheit und Leistungsfähigkeit verhelfen. Das Gehirn unterscheidet nämlich nicht zwischen Vorstellung und Realität. Suggestionen, wie z.B. „ich lasse all meine Anspannung los“, die in eine solche Reise vom Sprecher eingebaut werden können, verankern sich möglicherweise durch den Zustand der Tiefenentspannung besser in unserem Bewusstsein und können somit noch im Anschluss an die Reise bis in den Alltag nachwirken.

Oft fehlen uns die positiven Erlebnisse und Eindrücke, die uns wieder Motivation und Kraft geben können. Genau diese können wir in einer Fantasiereise als erlebte Wirklichkeit erfahren. Wir sind die Hauptperson in unserer eigenen Reise und können mit uns selbst ganz sanft in Berührung kommen. Da wir es oft verlernt haben abzuschalten und manchmal fast unfähig geworden sind uns wirklich zu entspannen, kann eine angeleitete Fantasiereise ein optimaler Einstieg sein um das Entspannen wieder zu erlernen.

Ich lade dich ein, abzutauchen in die wundervolle Welt deiner eigenen Fantasie. Versuche die angenehme Ruhe und einen wohligen Zustand der Tiefenentspannung zu genießen.

Fantasiereisen können Bestandteile der Therapie sein und ich biete sie auch gerne separat als Entspannungsmethode für zwischendurch, für dich alleine, oder für kleinere Gruppen an. Gerne auch unter freiem Himmel.

Meridianklopfen

Das Meridianklopfen ist eine Selbsthilfe-Methode aus der Akupressur. Sie kann geeignet sein bei:

  • Alltags-Stress
  • Angstzustände
  • Frustration
  • Erschöpfung
  • Motivations-Verlust
  • und vielem mehr

Das Meridianklopfen dient der Steigerung des persönlichen Wohlbefindens. Die Beobachtung über die Wirksamkeit ist so alt, wie die Akupunktur selbst (ca. 2.000-6.000 Jahre). Da negative Emotionen auf einer Störung des körpereigenen Energie-Systems beruhen können, ist es möglich sie durch Stimulation von Akkupressurpunkten therapeutisch zu verändern.

Diese Technik wirkt auf die Körpermeridiane ein und kann helfen emotionale Blockaden zu lösen und den körpereigenen Energiefluss wieder ins Gleichgewicht zu bringen. Eigene Ressourcen können durch sie gestärkt werden. Es ist möglich unangenehme Emotionen aus dem Alltag dadurch zu entkräften. Diese Methode, bei der du dann Akkupressurpunkte selbst beklopfst, kann für dich sehr leicht zu erlernen sein.